„Natur in den Betrieb bringen“, so lautet das Motto der Naturgenuss Neusiedler See-Workshops für Nächtigungsbetriebe. Nach den Startveranstaltungen im März ging die gemeinsame Arbeit an der Angebotsausweitung im nordburgenländischen Naturtourismus in die zweite Runde.

Insgesamt 31 BeherbergerInnen wollen sich in den nächsten Jahren intensiv mit dem Thema auseinandersetzen, und neue Möglichkeiten nutzen und Chancen für Ihre Betriebe ergreifen. „Der Bereich des Naturtourismus bietet große Entwicklungschancen für Nächtigungsbetriebe in unserer Region. Hier ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen, ist unser Ziel“, so Andreas Zeman, Geschäftsführer von nordburgenland plus.

Im Rahmen des Workshops wurde gemeinsam der Status-Quo in den Betrieben erhoben, diskutiert und besprochen sowie manch geglaubte Schwäche des Betriebsangebots in der Gruppendiskussion zur Stärke umgewandelt, denn die Erkenntnis von „Wie sehen andere BeherbergerInnen meinen Betrieb?“ gibt neue Sichtweisen auf das eigene betriebliche Umfeld.

Wichtig war aber auch der Blick in die Region: Was gibt es? Woran mangelt es? Worin sind wir gut? Was bietet die Natur unserer Region? Was können wir ändern oder beitragen? „Die Auseinandersetzung mit der eigenen Region ist im Naturtourismus für BeherbergerInnen von großer Bedeutung, damit diese die Vielfalt der Region und dieses Gefühl des Erlebens an ihre Gäste vermitteln können“, erklärt Zeman.

Nach der Erarbeitung des Basiswissens, wurden die BeherbergerInnen eingeladen, die Zukunftsthemen Ihrer Betriebe zusammenzufassen und in Gruppengesprächen vorzustellen. Dabei hat sich herauskristallisiert, in welchen Bereichen die BeherbergerInnen Ihre Betriebe weiterentwickeln möchten, und wo Sie das Projekt Naturgenuss Neusiedler See am besten unterstützen kann.

„Wir wollen vor allem in der Bildung von Netzwerken unterstützen. Einerseits sind diese in der Region Neusiedler See schon sehr gut ausgeprägt, andererseits könnten die Netzwerke aber im Bereich des Naturtourismus noch verstärkt werden“, betont Zeman.

Deshalb werden in einem nächsten Workshop die BeherbergerInnen und die NaturvermittlerInnen einander vorgestellt, um gemeinsam an naturtouristischen Angeboten zu arbeiten.