LEADER-Projekt macht Sortengarten für junge Menschen attraktiver

In den kommenden drei Jahren sollen über das LEADER-Projekt die Angebote des Obstsortengartens Rohrbach attraktiver gestaltet werden, um vor allem bei Kindern und Jugendlichen das Interesse an heimischen Obstsorten zu steigern. Dabei plant der Obst- und Weinbauverein Rohrbach b. Mattersburg ein neues Kursangebot für Schulen zu entwickeln, wo neben dem Lernen auch Bewegung im Mittelpunkt steht. Im Zuge des Projekts wird hierzu ein naturnaher Kinderspielplatz im Obstsortengarten errichtet, der nach den Vorträgen zum Spielen einladen soll.

Zusätzlich sollen verschiedene Marketingmaßnahmen, wie z. B. ein 10 Minuten langer Film oder neue Informationsfolder mehr Besucher in den Sortengarten locken. „Der Obstsortengarten ist seit seiner Eröffnung im Jahr 2014 ein wichtiges Informationszentrum für den Erhalt alter regionaler Obstsorten. Jetzt sollen mehrere bewusstseinsbildende Maßnahmen das Angebot für die jungen Burgenländerinnen und Burgenländer verbessern, und das Interesse für dieses wichtige Thema in der Bevölkerung steigern. Wir haben das LEADER-Projekt vor kurzem in der Vorstandssitzung behandelt und zur Förderung empfohlen“, erklärt LAG-Obmann Christian Illedits.

„Das Vorhaben wird in den kommenden drei Jahren vom Obst- und Weinbauverein Rohrbach bei Mattersburg umgesetzt. Insgesamt werden dafür rund 42.000 EURO investiert. 75 Prozent davon werden über LEADER-Mittel gefördert“, bilanziert Illedits.